Tarife Stahl Aktuelles
08/03/2017

Die Warnstreiks gehen weiter

  • Kundgebung in Duisburg-Hüttenheim / 9 Fotos: Thomas Range

In Duisburg-Süd haben heute 500 Beschäftigte von Thyssenkrupp Steel Europe und von Wisco Tailored Blanks gegen das 1,3 Prozent-Angebot ddemonstriert.

Nur so viel hatten die Arbeitgeber in der zweiten Tarifverhandlung am 6. März in Essen angeboten, gültig ab März für 15 Monate. Die IG Metall fordert für die 72 000 Beschäftigten in der nordwestdeutschen Stahlindustrie 4,5 Prozent mehr Entgelt sowie die Fortsetzung der Tarifverträge zur Altersteilzeit und zum Einsatz von Werkvertragsnehmern. 

Warnstreiks finden auch am 9. März statt. Um 10:15 Uhr demonstrieren die Beschäftigten von Outokumpu Nirosta Precision in Schalksmühle (Märkischer Kreis). In Düsseldorf-Reisholz legen die Beschäftigten von Vallourec um 13 Uhr die Arbeit nieder und kommen zu einer Kundgebung vor Tor 2 zusammen. Zur selben Zeit gehen auch die Beschäftigten von Thyssenkrupp Steel Europe in Finnentrop, Kreis Olpe, in den Ausstand.