Politik
21/01/2012

IG Metall NRW gewinnt 22.523 Mitglieder

Die IG Metall NRW hat im vergangenen Jahr ihre betriebliche Basis weiter ausgebaut und über 22.500 Mitglieder neu aufgenommen. Das waren gut zehn Prozent mehr Neuaufnahmen als im Jahr davor. "Wir treffen mit unseren Themen - unbefristete Übernahme der Azubis und faire Leiharbeit - den Nerv der Menschen", erklärte IG Metall-Bezirksleiter Oliver Burkhard.

Mit 5700 Neuaufnahmen von Auszubildenden wurde 2011 das Vorjahresergebnis erreicht. Bei den Jugendlichen - Mitglieder bis 27 Jahre - wurde mit 9075 Neuaufnahmen das Ergebnis von 2010 deutlich übertroffen (plus elf Prozent). Auch der Zulauf an Leiharbeitnehmern ist ungebrochen: Im vergangenen Jahr traten 2337 Beschäftigte aus der Zeitarbeit in die IG Metall ein.

Mit 19.677 Austritten und Streichungen erreichte die IG Metall NRW 2011 einen historisch niedrigen Wert. Das waren 11,5 Prozent weniger Austritte und Streichungen als 2010. Oliver Burkhard: "Hier werden wir seit Jahren immer besser."

Im Dezember 2010 zählte die IG Metall NRW rund 563.500 Mitglieder.

Tags Politik