Vor weiterer Eskalation gewarnt

900 Beschäftigte der Stahlindustrie in Düsseldorf, Remscheid und Witten haben heute, am 14. März, für mehrere Stunden die Arbeit niedergelegt. 

Zum Artikel

Undankbare Arbeitgeber

In der nordwestdeutschen Stahlindustrie hat die zweite Warnstreikwoche begonnen. Die DEW in Siegen machten den Anfang. 

Zum Artikel

7000 Beschäftigte schlagen Krach

7000 Beschäftigte der Eisen- und Stahlindustrie in Nordwestdeutschland legten in der ersten Warnstreikwoche die Arbeit nieder.  

Zum Artikel

Ein Angebot wie das Wetter: Zum Heulen

Rund 500 Stahlbeschäftigte beteiligten sich am 9. März 2017 an den drei Arbeitsniederlegungen in Düsseldorf, Schalksmühle und Finnentrop. 

Zum Artikel

Die Warnstreiks gehen weiter

In Duisburg-Süd haben heute 500 Beschäftigte von Thyssenkrupp Steel Europe und von Wisco Tailored Blanks gegen das 1,3 Prozent-Angebot ddemonstriert.

Zum Artikel

Pfeifkonzert vor Tor 1 in Duisburg-Nord

Die IG Metall will bis 16. März mit den Belegschaften "auf der Straße diskutieren, was sie vom 1,3-Prozent-Angebot der Arbeitgeber halten".

Zum Artikel

Nur 1,3 % mehr Lohn angeboten

Die Metaller verlassen nach zehn Minuten die zweite Stahltarifverhandlung am 6. März in Essen. Das Arbeitgeberangebot sei "indiskutabel".

Zum Artikel

Stahl: Warnstreiks ab 7. März?

Falls die Stahlarbeitgeber in der zweiten Tarifverhandlung am 6. März „kein verhandlungsfähiges Angebot“ machen, beginnen am 7. März Warnstreiks.

Zum Artikel

Tarifeinigung bei Textil erzielt

Die IG Metall hat am 2. März ein Verhandlungsergebnis für die 100.000 Beschäftigten der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie erzielt.

Zum Artikel

Chefs treten kräftig auf die Lohnbremse

Geld ist da, sagen die Arbeitgeber. Abgeben wollen sie nichts. Beginn der ersten Tarifverhandlung für die Stahlbeschäftigten in Nordwestdeutschland.

Zum Artikel