Zurückhaltung der Arbeitgeber für IG Metall unverständlich

Die zweite Tarifverhandlung für die 100.000 Beschäftigten in der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie ist gestern Abend in Heidenheim bei...

Zum Artikel

IG Metall fordert 5 Prozent mehr Geld

Am 16. Oktober 2014 wird die zweite bundesweite Tarifverhandlung in der Textil- und Bekleidungsindustrie in Heidenheim stattfinden. Davon sind auch in...

Zum Artikel

Stellenabbau droht - Belegschaft geht auf die Straße

Rund 3000 Beschäftige des Daimler-Sprinter-Werks in Düsseldorf haben heute über drei Schichten hinweg die Arbeit niedergelegt.

Zum Artikel

Bessere Ausstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten nötig

Mehr Geld für alle Beschäftigten, mehr Zeit und Geld für Weiterbildung und verbesserte Möglichkeiten, aus dem Erwerbsleben auszuscheiden – das sind...

Zum Artikel

Mehr als 200 Warnstreikende bei AB Elektronik in Werne

Über 200 Beschäftigte des Automobilzulieferers AB Elektronik in Werne folgten heute dem Aufruf der IG Metall Hamm-Lippstadt. Sie legten für zwei...

Zum Artikel

Verhandlungsergebnis mit großer Mehrheit angenommen

Mit sehr großer Mehrheit stimmten heute die Mitglieder der Tarifkommission Stahl in Sprockhövel für die Annahme des Verhandlungsergebnisses vom 8....

Zum Artikel

Mehr Geld für Stahlarbeiter: 2,3 plus 1,7 Prozent

Ab dem 1. Juli 2014 werden die Löhne und Gehälter um 2,3 Prozent steigen, um weitere 1,7 Prozent ab dem 1. Mai 2015. Alle Auszubildenden erhalten...

Zum Artikel

16.000 Stahlarbeiter im Warnstreik

16.000 Warnstreikende und Produktionsstillstände von bis zu vier Stunden - mit dieser Bilanz der Warnstreikwoche wird die IG Metall am Montag, 07....

Zum Artikel

Über 10.000 Warnstreikende in der Stahlindustrie

Über 10.000 Beschäftigte haben sich in dieser Woche bereits für bis zu vier Stunden an den Warnstreiks in der nordwestdeutschen Stahlindustrie...

Zum Artikel

1650 Warnstreikende in Bochum und Kreuztal

Rund 1650 Beschäftigte folgten heute dem Warnstreikaufruf der IG Metall. Die Produktion stand still.

Zum Artikel