IG Metall NRW

Informations - und Telekommunikationsbranche

Die Informationstechnologie- und Telekommunikationsbranche (ITK) gehört zu den größten Arbeitgebern in Deutschland. Seit mehr als 40 Jahren gestaltet die IG Metall mit den Beschäftigten aktiv die Arbeitsbedingungen in der Branche mit. In nahezu allen ITK-Unternehmen engagieren sich unsere Mitglieder für sichere Arbeitsplätze, gute Arbeit und gerechte Einkommen. In großen und in kleinen Betrieben stehen wir den Beschäftigten kompetent zur Seite, beraten und informieren sie. Unsere Tarifverträge und Entgeltanalysen wirken weit in die Branche.

Stark im Web

Youtube

Noch 1300 Menschen ohne neuen Job

Ein Jahr, nachdem Nokia angekündigt hatte, den Standort Bochum zu schließen, haben rund 1000 ehemalige Nokia-Beschäftigte einen neuen Arbeitsplatz...

Zum Artikel

Neuer Astra und Zafira sollen früher kommen

Über die von Opel beantragte Staatsbürgschaft wird die Politik "in den nächsten Wochen entscheiden", heißt es in einer Mitteilung des Bochumer...

Zum Artikel

Chance zur Aufnahme in das Entsendegesetz vertan

Die IG Metall NRW kritisiert, dass die Leiharbeit nicht ins Entsendegesetz aufgenommen wird.

Zum Artikel

IG Metall NRW unterstützt Rüttgers "Deutschlandfonds"

Von den Betrieben in Nordrhein-Westfalen fordert die IG Metall, angesichts der Folgen der Finanzmarktkrise keine betriebsbedingten Entlassungen...

Zum Artikel

NRW bereitet Bürgschaft für Opel vor

NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben (CDU) hat das Positionspapier von IG Metall und Opel-Betriebsrat zur Sicherung des Standorts Bochum begrüßt,...

Zum Artikel

Ohne Investitionen droht "Aus für Bochum"

Opel sei "akut gefährdet", warnen der Bochumer Betriebsrat und die IG Metall NRW in einem gemeinsamen Positionspapier.

Zum Artikel

IG Metall NRW fordert schnelles Handeln

Die IG Metall NRW und der Betriebsrat von Opel Bochum dringen auf Kredit-Bürgschaften für den Autohersteller.

Zum Artikel

Notwendige Investitionen absichern

Der IG Metall Bezirksleiter von NRW, Oliver Burkhard, hat die geplante Staatsbürgschaft für Opel verteidigt.

Zum Artikel

"Eine reine Vorsorgemaßnahme"

Die Betriebsratsvorsitzenden von Opel halten eine Staatsbürgschaft zugunsten des Unternehmens für notwendig.

Zum Artikel