CORONA SPEZIAL - ALLES AUF EINEN BLICK

CORONA SPEZIAL - ALLES AUF EINEN BLICK

Die Corona-Krise erfasst die Wirtschaft in Nordrhein Westfalen. Sie verändert unsere aller Leben schlagartig - und das mit voller Wucht. IG Metall und Betriebsräte arbeiten an Lösungen für die Beschäftigten, um Arbeitsplätze und Einkommen zu sichern. Die Antworten auf die wichtigsten Fragen und alle Infos zum Thema findet ihr hier auf einem Blick.

Wir sind bei euch

Wir bleiben solidarisch - auch und vor allem in einer beispiellosen Krise wie dieser. Die IG Metall bleibt an der Seite der Beschäftigten. Betriebsräte arbeiten an Lösungen, um Arbeitsplätze und Einkommen zu sichern. Die Geschäftsstellen der IG Metall vor Ort kümmern sich um die Mitglieder und sind bei Fragen immer erreichbar.

Der Solidartarifvertrag

Wir haben einen Tarifvertrag geschlossen, mit dem Beschäftigung und Einkommen geschützt werden und Eltern sich um ihre Kinder kümmern können, wenn Kitas und Schulen geschlossen sind. Dieser Abschluss ist ein Beitrag zur Abfederung der Coronakrise und stärkt den gesellschaftlichen Zusammenhalt

NRW Rettungsschild

Neben den bereits vom Bund beschlossenen Maßnahmen zur Hilfe von in Not geratenen Betrieben und Kleinstunternehmern, hat Nordrhein Westfalen noch einmal was oben drauf gepackt. Über 35 Mrd. Euro stehen zur Verfügung, um die hiesige Wirtschaft zu stützen.

FAQs für Auszubildende

Nicht nur für die Beschäftigten in den Betrieben verändert sich in Zeiten der Krise vieles, auch für Auszubildende gibt es große Veränderungen. Wir beantworten hier die wichtigsten Fragen. Was tun, wenn die Berufsschule schließt? Wie geht meine Ausbildung weiter? Gilt Kurzarbeit auch für Auszubildende?

FAQs für Studierende

Auch von den Studierenden gibt es in diesen Zeiten viele Fragen. Wir beantworten hier die wichtigsten. Welche Regelungen gelten für duale Studiengänge? Bekomme ich meine Studiengebühren erstattet? Was muss ich alles als Werksstudent wissen?

So geht Kurzarbeit

Kurzarbeit ist ein bewährtes Instrument, um Betriebe wirtschaftlich sicher durch harte Krisenzeiten zu bringen. Auch in der Corona-Pandemie ist sie wieder das Mittel der Wahl. Wir erklären hier, wie genau Kurzarbeit eigentlich funktioniert.


IGM-Mitglieder haben viele Vorteile

Erfolg haben wir, weil wir viele sind. Auch in Zukunft braucht es eine starke IG Metall, in der sich Beschäftigte organisieren, um für ihre Belange zu streiten. Jedes Mitglied stärkt unsere Durchsetzungskraft und gibt uns in der politischen Debatte noch mehr Gewicht. Unser Angebot umfasst Rechtsberatung und Rechtsschutz sowie Informationen zu Politik und Gesellschaft.

Wir beraten und informieren in der Arbeits- und Lebenswelt und unterstützen unsere Mitglieder finanziell. Wir handeln mit den Arbeitgebern faire Lohnerhöhungen aus. Die ausgehandelten Tarifverträge gelten jedoch nur für Mitglieder. Nur Mitglieder haben einen verbindlichen Rechtsanspruch auf die tariflichen Leistungen.

Alle Tarifverträge auf einem Blick

Die IG Metall Nordrhein-Westfalen hat in den letzten Jahren zusammen mit ihren Mitgliedern viel erreicht. Und wir erreichen viel, weil wir so viele sind. Mit unseren Tarifabschlüssen sind die Einkommen der Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie, Stahlindustrie, Textil- und Bekleidungsindustrie, Informationstechnologie, Holz- und Kunststoffindustrie sowie im Handwerk stetig gestiegen. Und das bedeutet immer auch eine Verbesserung der Lebensumstände für Millionen von Menschen.

Stahl- und Eisen

Stahlarbeiter am Hochofen

Metall und Elektro

Textil & Bekleidung

Handwerk

Holz- und Kunststoff

Für unsere Mitglieder erfolgreich

Die IG Metall Nordrhein-Westfalen hat in den letzten Jahren zusammen mit ihren Mitgliedern viel erreicht. Mit unseren Tarifabschlüssen sind die Einkommen der Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie, Stahlindustrie, Textil- und Bekleidungsindustrie, Informationstechnologie, Holz- und Kunststoffindustrie sowie im Handwerk stetig gestiegen.

Deutliches Plus für Beschäftigte im Elektrohandwerk

Die Einkommen der rund 100.000 Beschäftigten im nordrhein-westfälischen Elektrohandwerk sind zum 1. Mai 2019 um gute 3,9 Prozent gestiegen. Ab dem 1. Mai 2020 gibt es für die Beschäftigten eine weitere Erhöhung der Entgelte um noch einmal 2,8 Prozent. 

5,3 Prozent in 2 Stufen mehr im KFZ-Handwerk

Zum 1. Juni 2019 stiegen die Entgelte für die Beschäftigten im KFZ-Handwerk NRW um 2,7 Prozent. Ab 1. August 2020 gibt es eine weitere Erhöhung um 2,6 Prozent. In beiden Stufen steigt die Vergütung um mindestens 80 Euro. 

Mehr Geld und freie Zeit für die Stahlindustrie  

Im März 2019 sind die Entgelte für die Beschäftigten in der Stahlindustrie um 3,7 Prozent gestiegen. Ab 2020 erhalten alle Beschäftigten eine zusätzliche tarifliche Vergütung in Höhe von 1000 Euro, die in freie Tage umgewandelt werden kann. 


ZEIT FÜR DAS WAS WICHTIG IST

ZEIT FÜR DAS WAS WICHTIG IST

Viele Menschen fragen uns, warum die Selbstbestimmung der Zeit in den letzten Tarifverträgen der IG Metall NRW eine so große Rolle spielte. Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: Weil das Thema den Arbeitnehmern/innen in Nordrhein-Westfalen so enorm wichtig ist – oft sogar wichtiger als Geld.


Weitere Themen

Unsere Message an die Politik: Ohne Plan? Ohne uns!

Weit mehr als 50.000 Menschen sind am 29. Juni dem Aufruf der IG Metall gefolgt und demonstrieren unter dem Motto #FairWandel für einen sozialen und ökologischen Umbau der Industrie. Viele Tausende kommen aus Nordrhein Westfalen. Die Forderung: Politik und Unternehmen müssen endlich in Fahrt kommen.

Industrie und Arbeit 4.0 - Wir gestalten mit

Die Industrie und die Arbeit im Allgemeinen sind in einem ständigen Wandel. Die IG Metall gestaltet diese Veränderungen mit. Denn mit unseren Werten und unserem Wissen wollen wir rechtzeitig Einfluss nehmen, damit auch morgen noch der Mensch im Mittelpunkt steht und nicht der Profit.

Die Elektromobilität kommt. Wir sind dabei.

Was gut für das Klima ist, führt in der Autoindustrie zu gewaltigen Veränderungen. Wir setzen uns dafür ein, das diese Umbrüche im Sinne der Beschäftigten passieren. Klar ist, die Mobilitätswende ist unausweichlich. Genau so klar ist aber auch: diese darf nicht zu Lasten der Beschäftigten gehen.



Aktuelle Kampagnen