Betriebe
25/11/2009

Zukunftskonzept statt Testfahrt auf der Marterstrecke

Erneut hat das GM-Management es versäumt, einen Plan mit echter Perspektive vorzulegen.

Oliver Burkhard, Bezirksleiter der IG Metall NRW: "GM ist groß im Ankündigen und Entschuldigen, jedoch mit null Perspektive inklusive. Eine heftige Testfahrt auf der Marterstrecke wird den Beschäftigten zugemutet. Ein solides Zukunftskonzept bleibt aus. Der Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen, plausible Lösungen für die dauerhafte Zukunft der Standorte, auf diese zentralen Fragen gibt es weiterhin keine befriedigenden Antworten."

Verhandlungslösungen mit der IG Metall und dem Betriebsrat sowie die Zustimmung der Beschäftigten werden auf dieser Grundlage nur unverändert schwer zu erzielen sein.

Oliver Burkhard: "Auch der Politik ist eine Unterstützung nur zu empfehlen, wenn GM noch einmal ordentlich nacharbeitet."

Tags Betriebe