Aktuelles Betriebe
10/08/2016

Atos: Warnstreiks haben sich gelohnt

Die Warnstreiks beim IT-Dienstleister Atos im Juni und Juli brachten den Durchbruch im Tarifpoker.

Die Einkommen sollen am 1. September um 3,4 Prozent erhöht, aber gleichzeitig Arbeitszeit und Entgelt um 1,9 Prozent gekürzt werden. Am 1. November sollen die Einkommen um 2,8 Prozent steigen. IG Metall-Mitglieder sollen eine Urlaubsbeihilfe von 210 Euro erhalten. Vorausgesetzt, Atos sagt bis 6. September eine Tariferhöhung zum 1. Mai 2017 um 2 Prozent zu und bekennt sich zur Tarifbindung. Dann ist die IG Metall bereit, über eine Entkoppelung des Atos-Tarifvertrags vom Tarifvertrag der Metallindustrie zu verhandeln.

Tags Betriebe