Betriebe
27/02/2009

"Eine gute Botschaft für die Beschäftigten"

IG Metall Bezirksleiter Oliver Burkhard hat das Konzept des Opel-Aufsichtsrats zur Loslösung von General Motors begrüßt.

"Heute haben wir ein gutes Signal aus Rüsselsheim gehört. Opel hat zum Sprung in die neue Selbstständigkeit angesetzt. Abgehoben und am Ziel angekommen sind wir damit noch nicht."

Die jetzt aufgezeigte Lösung brauche die Politik. Burkhard nannte es "eine gute Botschaft für die Beschäftigten", dass betriebsbedingte Kündigungen und Werksschließungen vermieden werden sollen. Das sei eine Voraussetzung für Staatshilfen. "Denn Politik kann keine Entlassungen und Werksschließungen finanzieren."

Tags Betriebe