Betriebe
24/04/2010

Metaller legen kräftig zu

Zwischenbilanz der Betriebsratswahlen: 82 Prozent der Gewählten sind Mitglied der IG Metall - sechs Prozent mehr als bei den Wahlen 2006. Die IG Metall stehe bei den Beschäftigten "hoch im Kurs", sagte IG Metall-Bezirksleiter Oliver Burkhard auf der Bezirkskonfererenz der IG Metall NRW am 23./24. April in Dortmund.

Von den 250.000 wahlberechtigten Beschäftigten hat fast die Hälfte schon gewählt. In 1100 der 3300 Betriebe im Organisationsbereich der IG Metall NRW haben die Wahlen bereits stattgefunden - in 82 Betrieben zum ersten Mal. Der Organisationsbereich der IG Metall umfasst die Metall- und Elektroindustrie, die Stahlindustrie, das Metallhandwerk sowie die Branchen Holz-Kunststoff und Textil-Bekleidung.

Die Wahlen haben Anfang März begonnen und dauern noch bis Ende Mai an. Die Wahlbeteiligung liegt derzeit bei 80 Prozent; das sind fünf Prozentpunkte mehr als 2006.

Die Identifikation der Beschäftigten mit ihrer Gewerkschaft wachse, sagte Oliver Burkhard. "In der Krise rücken die Belegschaften zusammen. Sie wollen die besten Konzepte für dauerhaft sichere Arbeitsplätze. Deshalb setzen sie verstärkt auf die Kandidaten der IG Metall."

Tags Betriebe