Betriebe
27/01/2011

250 Beschäftigte streiken für Tarifvertrag

250 Beschäftigte der Hanning Elektro-Werke und von HEW in Oerlinghausen haben heute für die Anerkennung der Metalltarifverträge demonstriert. Sie folgten dem Warnstreik-Aufruf der IG Metall Detmold, legten für drei Stunden die Arbeit nieder und zogen vom Rathaus quer durch die Stadt zurück zu ihren Firmen.

Der Detmolder IG Metall-Bevollmächtigte Reinhard Seiler machte den Geschäftsführer der Hanning-Werke, Bernhard Sander, für diese massive Protestaktion verantwortlich. Sander habe Gespräche mit der IG Metall über die Wiederanerkennung der Metalltarifverträge abgelehnt; diese "sture Ablehnung jeglicher Gespräche" habe die Belegschaft provoziert, erklärte Seiler.

Hanning hat bereits vor Jahren den Arbeitgeberverband verlassen, seitdem werden die Tariferhöhungen nicht mehr an die Beschäftigten weitergegeben. Die Geschäftsführung akzeptiert weder die tarifiche Altersteilzeit noch die tarifliche Verpflichtung zur Übernahme der Ausgebildeten.

Schlimmer noch: Sie gründete die Firma HEW, deren Beschäftigte weitaus schlechtere Arbeitsverträge haben als die der Hanning-Werke. Ihre Arbeitszeit wurde von 35 auf 40 Wochenstunden verlängert - ohne Lohnerhöhung! Und ihre Verdienste liegen im Schnitt sechs bis sieben Prozent unter dem Tarifniveau der Metall- und Elektroindustrie.

Nach Informationen der IG Metall ist die wirtschaftliche Situation der Hanning-Werke "sehr gut". Die Auftragsbücher seien voll, es würden Überstunden und Sonderschichten geleistet. "Es gibt keinen Grund, den Beschäftigten die Tarifanerkenung zu verweigern", sagte Reinhard Seiler.

Azubis und Leiharbeiter dabei

Die Arbeitgeberseite hat auf den Warnstreik noch nicht reagiert. Sollte es dabei bleiben, seien die IG Metall-Mitglieder zu weiteren Aktionen bereit - "bis hin zu einer zeitlich unbefristeten Arbeitsniederlegung", sagte Seiler. Am Warnstreik haben auch Auszubildende und Leiharbeitnehmer teilgenommen, obwohl sie von der Geschäftsführung massiv unter Druck gesetzt worden waren, nicht mitzumachen.

Tags Betriebe