Politik
21/08/2013

Der Aufstand der Frauen für "eine Mark mehr"

Dieser Arbeitskampf ist in die Geschichte eingegangen: Am 14. August 1973 legten die "Gastarbeiterinnen" beim Automobilzulieferer Pierburg in Neuss die Arbeit nieder - ein wilder Streik. Acht Tage lang stritten sie lautstark und erfolgreich für "eine Mark mehr". Sie verdienten nur 4,70 DM in der Leichtlohngruppe 2.

Der damalige stellvertretende Betriebsratsvorsitzende von Pierburg, Dieter Braeg, hat über den Streik der Arbeiterinnen ein Buch geschrieben: "Wilder Streik, das ist Revolution". Das Buch ist im Verlag "Die Buchmacherei" erschienen. Zur Buchpräsentation lädt die IG Metall für den 19. September, 18 Uhr, ins Theater am Schlachthof in Neuss ein.

Tags Politik