Betriebe
22/03/2014

Opelaner gehen für Sozialtarifvertrag auf die Straße

Die IG Metall NRW macht Druck: Sie ruft alle Mitglieder in den Bochumer Opel-Werken zur Protestkundgebung auf. Ihr Motto lautet „Opelaner brauchen Zukunft“ und findet am Montag, 24. März, statt – um 11:55 Uhr vor der Rundsporthalle. Am selben Tag verhandelt die IG Metall mit Opel über einen Sozialtarifvertrag für die Opelaner. Die Autoproduktion in Bochum läuft Ende 2014 aus.

Ende 2013 haben sich die IG Metall, der Betriebsrat und das Management auf die Eckpunkte des Sozialtarifvertrags geeinigt. Jetzt gehe es darum, „endlich verlässliche Antworten“ zu bekommen, sagte IG Metall-Bezirksleiter Knut Giesler: „Uns sind Ersatzarbeitsplätze zugesagt worden – wie verbindlich ist diese Zusage? Uns sind Investitionen zugesagt worden – wie belastbar ist diese Zusage? Wir brauchen bessere Austrittsprogramme und verlässliche Antworten auf alle offenen Fragen!“ Die Firmenleitung habe genug Zeit gehabt, um alle Fragen zu beantworten. Jetzt müsse sie „liefern“.

Tags Betriebe