Betriebe
08/06/2010

Warnstreik für Sozialtarifvertrag

Die Belegschaft von Warstein Achsen in Büren bei Paderborn hat heute die Arbeit niedergelegt. Sie protestierte damit gegen die geplante Werksschließung und für einen Sozialtarifvertrag.

Der Betriebsschließung zum Jahresende 2010 sollen alle 120 Arbeitsplätze zum Opfer fallen. Die Muttergesellschaft BPW Bergische Achsen in Wiehl profitiert davon; die Bürener Produktion soll ins Oberbergische nach Wiehl verlagert werden. 

Die Auseinandersetzung um die Konzernpläne dauert schon seit Monaten an. Die Sozialplanverhandlungen sind gescheitert. Auch die Einigungsstelle unter Vorsitz von Bundesarbeitsrichter Burghard Kreft brachte "kein akzeptables Ergebnis" zustande, teilte die IG Metall Paderborn mit. Die Geschäftsführung bietet eine Abfindung von 0,7 Monatslöhnen pro Beschäftigungsjahr an; der Betriebsrat fordert das Dreifache.

Der IG Metall-Vorstand in Frankfurt hatte vorgestern grünes Licht für den heutigen Warnstreik gegeben. "Langjährig Beschäftigte mit Almosen abspeisen zu wollen ist unanständig", erklärte der Paderborner IG Metall-Bevollmächtigte Carmelo Zanghi. "Deshalb haben wir die Geschäftsleitung zu Tarifverhandlungen und dem Abschluss eines Sozialtarifvertrags aufgefordert."

Manfred Menningen, Tarifsekretär der IG Metall-Bezirksleitung NRW, sagte: "Wir fordern eine sozialverträgliche Lösung, die einen solchen Namen auch verdient."

Walter Wiechers, der Betriebsratsvorsitzende von Siemens IT Solutions & Services, deren Belegschaft seit Monaten jeden Montag ebenfalls gegen Arbeitsplatzabbau demonstriert, ließ ein Lob an die Warnstreikenden ausrichten: "Kollegen von uns haben vor ein paar Jahren bei euch SAP R/3 eingeführt. Damals habt ihr von uns gelernt. Heute ist eure Aktion Vorbild für uns."

Die Belegschaft von Warstein Achsen drückt ihre Wut über die völlig unverständliche Entscheidung des Managements - der Betrieb schreibt schwarze Zahlen - auch drastisch aus: An einem Galgen vor dem Werk hängt eine Puppe, die ein blaues T-Shirt mit weißer Aufschrift trägt: "Ich bin Opfer einer Bauchentscheidung".

Tags Betriebe