Betriebe
20/04/2011

Erfolg erzielt: Tarifverträge gelten wieder

Die Hanning Elektro-Werke und die Firma HEW in Oerlinghausen sind keine tariffreien Zonen mehr! Nach einem dreistündigen Warnstreik im Januar, einer fünfstündigen Betriebsversammlung im Februar und mehreren zähen Verhandlungen erzielten die IG Metall Detmold und die Geschäftsführung vergangene Woche ein Verhandlungsergebnis, das gestern von den IG Metall-Mitgliedern angenommen wurde. Danach gelten bei Hanning wieder die Tarifverträge der Metallindustrie.

Das Unternehmen war vor Jahren aus dem Arbeitgeberverband ausgetreten und hatte keine Tariferhöhungen mehr gezahlt. Damit ist jetzt Schluss, die IG Metall setzte der Tarifflucht ein Ende. "Die Beschäftigten haben jetzt wieder verlässliche Arbeitsbedingungen auf der Grundlage unserer Tarifverträge", sagte der Detmolder IG Metall-Bevollmächtigte Reinhard Seiler.

Die wiederhergestellte Tarifbindung gilt für die Hanning Elektro-Werke. Die Beschäftigten von HEW erhalten das Angebot, in die Elektro-Werke zu wechseln. Der neue Tarifvertrag sieht vor, dass einerseits niemand schlechter gestellt wird, andererseits die Arbeitszeiten unverändert bleiben - sowohl für die 35- als auch für die 40-Stünder (bei Neueinstellungen kann die Geschäftsführung 40-Stunden-Verträge abschließen). Die Löhne und Gehälter werden ab dem 1. Juli an das tarifliche Entgeltniveau angepasst. Alle Beschäftigten haben zudem Anspruch auf künftige Tariferhöhungen, auf Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Qualifizierung und altersvorsorgewirksame Leistungen.

Metaller Seiler zieht eine positive Bilanz: "Solidarität ist immer noch der Schlüssel zum Erfolg."

Tags Betriebe