Betriebe
06/06/2013

Vodafone-Beschäftigte über Schrumpfkur empört

Eigentlich wollte Vodafone ein Familienfest veranstalten, doch den Beschäftigten ist nicht nach Feiern zumute: Mehrere 100 von ihnen sollen in die Arbeitslosigkeit, mehrere 1000 in Billig-Servicegesellschaften abgeschoben werden. Die Mobilfunkfirma befürchtete deshalb Proteste und sagte die Feier heute ab. Proteste gibt es trotzdem, die IG Metall NRW ruft zur Kundgebung am 14. Juni in Düsseldorf auf.

Die Veranstaltung beginnt um 15:30 Uhr auf dem Ferdinand-Braun-Platz in Düsseldorf-Heerdt. Erwartet werden mehrere hundert Beschäftigte, die mit Familienangehörigen aus zwölf Standorten in Deutschland anreisen.

IG Metall-Bezirkssekretär Manfred Menningen kritisierte die geplante Schrumpfkur des Unternehmens: "Nach schlank kommt nicht noch schlanker, danach kommt verhungert." Spitzengewinne einfahren und Hungerlöhne zahlen - das sei "eine Verhöhnung der Beschäftigten".

Tags Betriebe