Jugend
11/09/2014

"Macht Druck für Weiterbildung"

Die IG Metall NRW hat zur Konferenz „Junge Betriebsräte. Wir bewegen was“ am 11. und 12. September 2014 nach Willingen eingeladen. Bis Freitag diskutieren die Teilnehmer das Thema Weiterbildung.

Experten informieren über Angebote für Weiterbildungsmaßnahmen im Betrieb und die Teilnehmer setzen konkrete Ziele für die künftige Arbeit. Hintergrund der Veranstaltung waren die für die IG Metall NRW erfolgreichen Betriebsratswahlen in diesem Jahr. Wieder haben viele junge Beschäftigte den Einzug in das Betriebsratsgremium geschafft oder wurden wiedergewählt und konnten die Arbeit im Betrieb fortführen. Aber auch der Organisationsgrad ist gegenüber den Wahlen von vor vier Jahren gestiegen, d.h. mehr Betriebsratsmitglieder sind heute Mitglied der IG Metall.

IG Metall-Bezirksleiter Knut Giesler ermutigte zur Eröffnung der Konferenz, das Thema Weiterbildung zum Kernthema zu machen. Neben der Herausforderung durch den Wandel der Arbeit mit Industrie 4.0 und der kommenden Tarifrunde 2015 sei auch die Mitgliederwerbung im Betrieb eine wichtige Aufgabe. Betriebsräte forderte er dazu auf, Weiterbildungsmaßnahmen für die ganze Belegschaft im Betrieb zu verankern. „Weiterbildung ist nicht nur wichtig für die Arbeit im Betriebsratsgremium, sie ist ein Schlüsselelement für die zukünftige Arbeit im Betrieb“, so Giesler.

Um die Weiterbildung im Betrieb zu verankern hat die IG Metall bereits Tarifverträge vorgelegt und diskutiert auch in der aktuellen Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie das Thema Bildungsteilzeit. „Jetzt gilt es diese auch anzuwenden“, ergänzte Marc Otten, Bezirksjugendsekretär der IG Metall NRW. Er berichtete auch über die die Beschäftigtenbefragung der IG Metall. Laut dieser Erhebung beklagte etwa die Hälfte der Befragten, dass es im Betrieb nicht ausreichend Weiterbildungsmaßnahmen gäbe. Grund dafür sei auch die fehlende Unterstützung der Vorgesetzten oder die finanziellen Möglichkeiten. „Macht Druck in den Betrieben und das Thema zur Chefsache“, so Otten abschließend.

Schon vor vier Jahren hatte die IG Metall nach den Betriebsratswahlen junge Betriebsräte nach Willingen eingeladen. Damals standen die Themen Qualifizierung und Karriereplanung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf und Einkommen und Altersvorsorge auf der Agenda.

Tags Jugend