Jugend
01/04/2012

Junge Metaller blockieren Zentrale von Gesamtmetall

200 junge Metaller aus dem gesamten Bundesgebiet - unter ihnen 25 aus NRW - haben gestern in Berlin 100 Zelte vor der Zentrale des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall aufgeschlagen. Ihr Slogan lautete: "Wir wollen bleiben." Die Gewerkschaftsjugend unterstricht damit ihre Forderung nach unbefristeter Übernahme der Ausgebildeten.

"Wir erleben gerade einen Tarifkonflikt, weil die Arbeitgeber jungen Menschen eine sichere Zukunft verweigern", sagte Eric Leiderer, Bundesjugendsekretär der IG Metall. 150.000 Mitglieder in betrieblicher Ausbildung verlangten eine Perspektive nach bestandener Ausbildung." Leiderer gab sich zuversichtlich: "Die Übernahme wird kommen."

Sollte die Tarifforderung der diesjährigen Metalltarifrunde nicht akzeptiert werden, will die IG Metall vor all den Betrieben Zelte aufschlagen, die ihre Ausgebildeten nach bestandener Abschlussprüfung nicht übernehmen.

Tags Jugend