Leiharbeit
28/02/2011

Presseartikel, Fotos und Videos vom Aktionstag

Über 40.000 Beschäftigte haben sich in 415 Betrieben in Nordrhein-Westfalen an Aktionen zur Durchsetzung einer fairen Bezahlung von Leiharbeiternehmern beteiligt.

Mit rund 200.000 Leiharbeitern allein in Nordrhein-Westfalen ist bereits der Spitzenwert aus 2008 weit überschritten. Eine aktuelle Befragung der IG Metall vom Januar 2011 zeigt mit Rückmeldungen von 1.500 Betriebsratsvorsitzenden ein klares Bild:

Zwei Drittel der Betriebe nutzen Leiharbeit. In jedem dritten Betrieb werden mittlerweile Stammarbeitsplätze durch Leiharbeit und auch durch Werk- und Dienstleistungsverträge ersetzt. Tarifverträge und faire Bezahlungen nach Leistung und Qualifikation werden so umgangen. In 15 Prozent der Betriebe wird Leiharbeit sogar noch ausgeweitet, obwohl die stabile Konjunktur sichere Festeinstellungen ermöglichen würde. Jeder zweite Auszubildende wird nach der Ausbildung nicht übernommen. Viele bekommen nur Leiharbeit angeboten.

Deshalb haben sich über 40.000 Beschäftigte aus Nordrhein-Westfalen für sichere und faire Arbeit eingesetzt.

Fotos und Videos vom Aktionstag in NRW

Tags Leiharbeit